DJ´s Shadow Ellie

28.03.2011 10.18 Uhr black-tri Mädchen 260 gr.
Ellie zieht zu Ilka, Günther, Nadja und Lukas gar nicht weit weg von uns, wir freuen uns sie aufwachsen zu sehen..

Aktiv beschäftigt bei Rettungshundestaffel vom BRK in Ansbach

400_ellie9
image-2175

400_ellie8
image-2176

Ellie mit Günther vorne Mitte

400_ellie7
image-2177

400_ellie6
image-2178

Unser Geprüfter BRK Rettungshund,wir gratulieren zur bestandenen Prüfung (Herbst 2013)

400_ellie
Mai 2012

400_ellie5

400_ellie4

400_ellie3

400_ellie2

400_ellie1

400_hersbruckerschw
April 2012 Treffen in der Hersbrucker Schweiz, schön wars….

400_hersbruckerschw1

Weihnachtsgruß 2011 hier

400_DSC_7033
08.08.11 …..wir haben Ellie besucht

400_DSC_7026

400_DSC_7001

400_ellie1

Nun ist auch schon die erste Woche im neuen zu Hause vorbei und Ellie ist 9 Wochen alt und sicherlich schon wieder ganz schön gewachsen!

Sie zeigt uns jetzt nach anfänglichem Zurückhalten ihr wahres Temperament. Ellie ist ein ganz schönes Energiebündel, was sehr oft gebremst werden muss. Wir gehen 2-mal am Tag spazieren und haben dabei schon ein paar andere Hunderassen getroffen, mit denen sie sich super versteht. Am Anfang ist sie immer etwas schüchtern, aber es dauert nicht lange, dann kommt die erste Spielaufforderung. Das macht ihr sehr viel Spaß. Zu Hause mag sie gern kuscheln, beißen (hoffentlich hat sie bald die Beißhemmung!), Zerrspiele und natürlich Kommandos lernen – Leckerlies wie Wienerle oder Käse sind so fein! Ganz sicher klappt schon „Sitz“, „Komm“, „Nein“, „Schau mal“ und „Ellie essen“. Eine noch nicht so große Trefferquote hat sie bei „Aus“ und „Mach mal Pipi“. Ja, und da ist auch schon unser Problem mit der kleinen Madame: das Pipi machen. Sie kann uns noch nicht richtig anzeigen, wenn sie muss. Oder wir 2-Beiner erkennen es noch nicht richtig. Aber man braucht ja Punkte zum Arbeiten! Nachts kommt Ellie so zwischen 2.30 Uhr und 3.30 Uhr und macht sich aber richtig bemerkbar – feeeein! Dann schläft sie noch mal bis 5.30 Uhr und steht mit der Mama auf, um die neuen Geschwister für die Schule fertig zu machen. Danach freut sie sich auf ein paar Stunden mit Mama – etwas lernen, Kuscheln, Spazieren gehen, Auto fahren und nette Menschen besuchen.

Ach noch etwas: Beim Essen schmeckt ihr alles! Fleisch, Knorpel, Leber (lecker!), Herz und Pansen (findet Mama grausam!). Auch Obst mit Joghurt ist köstlich. Ihren Welpenbrei bekommt sie jeden Nachmittag und schleckt ihn mit Begeisterung.

So, nun seid Ihr wieder auf dem Laufenden. Ellie hält vor allem mich ganz schön auf Trab. Weniger durch Bewegung, mehr durch Aufpassen was sie macht und erziehen! Die Katzen waren leichter in den Griff zu bekommen. Heute hat Sera, die Kleine, ihr mal gezeigt, dass sie Krallen hat. Aber nur ganz leicht – unsere Katzen sind nämlich (manchmal leider!) keine „Kratzbürsten“. Aber manchmal ist Ellie sehr aufdringlich und will einfach nur spielen, das war heute doch zu viel. Ich versuche ihr schon mit „Sitz“ und „Ruhig“ die Energie zu bremsen, aber bin noch nicht ganz erfolgreich! Kommt hoffentlich noch!

400_elli

400_DSC_6616

400_DSC_6612

400_DSC_6489

400_DSC_6483

400_DSC_6224

400_DSC_6180

400_DSC_6013
01.05.11

400_DSC_6012

400_elli2

400_elli3

400_DSC_5368
17.04.11

400_DSC_5394

400_DSC_5257
12.04.11

400_DSC_5218
Ilka ist total verliebt in die kleine Maus

400_DSC_5127

400_DSC_5095

400_DSC_4931

400_DSC_4926

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.